Version 1.2.2

Seit einigen Wochen haben wir eine neue Feedbackseite, die auf teacherstudio.uservoice.com erreichbar ist. Viele, viele Nutzer haben sich daraufhin Ihre Wünsche eingestellt und uns so geholfen, die Weiterentwicklung von TeacherStudio zu planen.

Einen dieser Wünsche haben wir soeben umgesetzt: Zeitgleich mit TeacherStudio für Android, habt Ihr auch unter Windows eine schnelle Zugriffsmöglichkeit auf offene Verspätungen sowie unentschuldigte Abwesenheiten.

TeacherStudio-Windows-Checklisten-Entschuldigungen-Verspätungen

Wie das genau funktioniert, könnt Ihr im Handbuch nachlesen.

Weiteres

  • Selbst wenn das Gerät nicht neugestartet und TeacherStudio nie beendet wird, scrollt die Agenda täglich einen Tag weiter

Ausblick

Für die kommenden Wochen planen wir eine Erweiterung der Checklisten um allgemeine Aufgaben sowie Klassenlisten („Wer hat bereits das Geld für die Klassenfahrt abgegeben?“).

Wie immer gilt: Ihr entscheidet, welche Features in die Pipeline kommen. Stimmt fleissig auf teacherstudio.uservoice.com ab und sagt uns, was Ihr sehen möchtet.

Hinweis

Bei einigen Nutzern tritt ein Fehler auf, so dass die App nicht mehr starten kann. Es scheint eine ungünstige Wechselwirkung mit den Windows-Updates von letzter Woche aufzutreten, da es auch Nutzer betrifft, die die App noch nicht aktualisiert haben.

Wir haben eine Lösung für das Problem gefunden, das Update wurde bereits veröffentlicht.

Die Daten sind weiterhin völlig in Ordnung, es ist lediglich nicht mehr möglich, die App zu starten. Wir können noch nicht eingrenzen, welche Nutzer es genau betrifft. Wir vermuten, dass aktuell nur Nutzer von Windows RT betroffen sind. Uns hilft also jede Information, das Problem weiter einzugrenzen. Also schreibt uns bitte per Mail oder Kommentar.

Weiterhin müsst Ihr die App nach einer Neuinstallation nicht erneut erwerben. Ihr habt Sie auf Lebenszeit an Euren Windows-Account gebunden und könnt so oft neu installieren, wie Ihr wollt.

Lösung

Ihr könnt warten bis ein Update vorliegt. Da wir den Fehler aber nicht reproduzieren können, da er nicht bei jedem Nutzer auftritt, kann es eine Weile dauern, bis wir dies lösen können.

Die einzige uns bisher bekannte Lösung ist die Deinstallation und erneute Installation der App. Dabei werden aber alle vorhandenen Daten gelöscht. Vor diesem Schritt muss also sicher gestellt werden, dass eine Sicherung vorliegt.  Es gibt dafür mehrere Möglichkeiten:

  • Die Cloud-Synchronisierung wurde genutzt und eine aktuelle Fassung der Daten in die Cloud hochgeladen. Dann muss diese nach der Neuinstallation lediglich erneut herunterladen werden. Stellt bitte vorher sicher, dass Ihr Euer Passwort noch wisst. Wir können Eure Daten nicht wiederherstellen, wenn Ihr Eurer Passwort vergessen habt.
  • Eine manuelle Sicherung wurde angelegt, wie im Handbuch beschrieben. Diese muss nach der Neuinstallation wie dort beschrieben neu eingespielt werden.
  • Ein Passwort für die Sicherung wurde vergeben. Dann werden in Ihrem Downloads-Ordner im Unterordner „TeacherStudio“ automatisch täglich (daily im Namen) und bei jedem Update (update im Namen) Sicherungenangelegt, die nach der Neuinstallation wiederhergestellt werden können. Bei den täglichen Sicherungen solltet ihr wenn möglich eine Sicherung von vor einem Tag nehmen bevor das Update installiert wurde. Prüft nach der Wiederherstellung auf jeden Fall testweise, ob auch Schüler und Noten angezeigt werden.

Sollten gar keine Sicherung angelegt worden sein oder wollt Ihr auf Nummer sicher gehen, gibt es immer noch die Möglichkeit, die Datenbank selbst zu speichern. Dieser Weg ist etwas schwieriger, hilft aber auch, wenn gar keine Sicherungen vorhanden sind.

  • Tippt Windows+R auf Eurer Tastatur.
  • Gebt im sich nun öffnenden Ausführen-Dialog %localappdata% ein.
  • Jetzt öffnet sich der Explorer. Klickt Euch jetzt weiter durch die Ordner „Packages\PhilippBartschundDannyWer.TeacherStudio_zz7awpy50pwbr\LocalState“.
  • Hier liegt eine Datei namens „teacherapp.sqlite“. Das ist die Datenbank mit allen Schülern und Noten. Sichert diese in einem anderen Ordner.
  • Nach einer Neuinstallation startet die App einmal, beendet diese dann erneut, kopiert die gesicherte „teacherapp.sqlite“ über die von der App neu angelegte und startet die App ein zweites Mal.
  • Jetzt habt Ihr Eure alten Daten wieder.