Update

Mit TeacherStudio sind Lehrer immer auf dem Laufenden

Nachdem wir die Benachrichtigungen für Geburtstage ausgeliefert hatten, ging viel positives und konstruktives Feedback bei uns ein. Vielen Dank dafür. 🙂
Mehr Kontrolle über Benachrichtigungen
Einige von euch wollten z.B. lieber keine Geburtstagserinnerungen erhalten, da sie diese bereits in einem externen Kalender pflegen. Da wir die Anzahl der Benachrichtigungen nun (optional) erheblich erhöht haben und das Deaktivieren über die Betriebssystemfunktionen aufwändig ist, könnt ihr die Benachrichtigungen jetzt bequem in den Einstellungen konfigurieren.

Mitteilungen bei vergessenen Hausarbeiten uvm.
Wie ihr seht, erfüllen wir einen großen Nutzerwunsch. Ihr könnt euch jetzt benachrichtigen lassen, wenn ein Schüler:

3 x unentschuldigt gefehlt hat
3 x unentschuldigt verspätet war
3 x die Hausarbeiten vergessen hat
3 x sein Material vergessen hat

Die Benachrichtigung wird im jeweiligen Benachrichtigungsbereich eures Betriebssystems angezeigt, wenn ihr TeacherStudio öffnet.

Unter Windows und Android könnt ihr sehr bequem direkt in die Kontaktinformationen des Schülers navigieren, um von dort z.B. eine Mail an seine Eltern zu verfassen.

Bei neueren Cloud-Sicherungen benachrichtigt werden
Gerade wenn viele Geräte im Einsatz sind, ist ggf. nicht immer ganz klar, ob jedes Gerät die aktuellsten Daten nutzt. Das ist nun kein Problem mehr, wenn ihr „Bei Start auf neuere Cloud-Sicherungen prüfen“ anhakt.

Nun prüft TeacherStudio beim Start, ob es eine aktuellere Cloud-Sicherung gibt und warnt euch ggf.

Unter Windows und Android könnt ihr durch einen Klick direkt eine Aktualisierung der lokalen Daten starten.
Kursbuch nach Excel exportieren
Zu guter Letzt könnt ihr mit diesem Update nun einen Excel-Export in das klassische Kursbuch-Format vornehmen:

von |Mai 22nd, 2018|Allgemein, Android, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Mit TeacherStudio sind Lehrer immer auf dem Laufenden

TeacherStudio für Windows 10 unterstützt nun die Umgebungsfreigabe zum einfachen Transfer von Sicherungen

Die neue Umgebungsfreigabe unter Windows 10 erleichtert das Übertragen von Sicherungen zwischen Windows 10 Geräten enorm. Um die Umgebungsfreigabe nutzen zu können, müsst Ihr min. Windows 10 Version 1803 einsetzen und Bluetooth aktiviert haben.
Sicherungen einfach und sicher übertragen
Klickt dazu einfach „Sicherung versenden“ in der Seitenleiste oder in den Einstellungen für die Sicherung/Synchronisierung an.

Nun öffnet sich ein Popup, indem Ihr den Empfänger der Sicherung auswählen könnt. Das kann ein anderes Windows 10 Gerät mit aktivierter Umgebungsfreigabe, ein Mailkontakt oder auch eine andere App sein.

Das Infocenter von Windows informiert euch nun über den Transfervorgang.

Ihr müsst auf dem Zielgerät bestätigen, dass ihr die Sicherung empfangen wollt. Klickt dazu auf „Speichern“ oder noch einfacher „Speichern und Öffnen“, damit die Sicherung nach dem Transfer sofort in TeacherStudio wiederhergestellt wird.

von |Mai 22nd, 2018|Allgemein, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für TeacherStudio für Windows 10 unterstützt nun die Umgebungsfreigabe zum einfachen Transfer von Sicherungen

TeacherStudio für iOS unterstützt nun AirDrop und den Schüler-Import per CSV

TeacherStudio für iOS unterstützt nun AirDrop, was viele Vereinfachungen für Lehrer mit iPhones oder iPads sich bringt. So benötigt ihr nun keinen Cloud-Dienstleister oder den Umweg über Mails mehr, um Sicherungen zwischen euren iOS-Geräten auszutauschen.
Sicherungen einfach und sicher übertragen
Ihr könnt nun einfach und schnell Sicherungen zwischen iPhone und iPad oder auch eurem Mac via AirDrop austauschen. Klickt dazu in der Seitenleiste auf die zwei Pfeile unten und wählt dann „Sicherung versenden“.  Nun könnt ihr entscheiden, wohin die Sicherung gesendet/gespeichert werden soll.

Wenn ihr eure Sicherung auf dem Mac ablegt, könnt ihr diese auch jederzeit wieder per AirDrop zurück an an eurer iPad oder iPhone schicken.

TeacherStudio fragt euch dann, ob ihr die Sicherung wiederherstellen möchtet. So könnt ihr eure Daten regelmäßig sichern und zwischen euren Geräten transferieren, ohne Cloud-Dienstleister nutzen zu müssen.
Schüler per CSV importieren
Bisher konnten nur unter Android und Windows Schülerdaten per CSV importiert werden. Dies ist nun auch per AirDrop auf iOS möglich. Teilt dazu per AirDrop eine CSV-Schülerdatei mit TeacherStudio und die Schüler können sofort importiert werden.

Excel-Export
Auch der Versand von in TeacherStudio erstellten Excel-Reporten ist nun per AirDrop möglich. Klickt dazu einfach wie gewohnt im Kurs auf „Nach Excel exportieren“.

von |Mai 16th, 2018|Allgemein, iOS, Update|Kommentare deaktiviert für TeacherStudio für iOS unterstützt nun AirDrop und den Schüler-Import per CSV

Unterrichtsbeobachtungen und Bemerkungen einfach vergeben und schnell wiederverwenden mit TeacherStudio

TeacherStudio erleichtert Lehrern schon lange das Erfassen von Informationen während einer Unterrichtsstunde. So können mit wenigen Klicks die Anwesenheit, vergessene Hausarbeiten, vergessenes Material, textuelle Bemerkungen uvm. erfasst werden.

Viele von euch möchten aber noch weitere Informationen hinterlegen und das möglichst schnell, ohne jedesmal Text schreiben zu müssen. Insgesamt 867 Stimmen auf unserer Uservoice-Seite haben deutlich gezeigt, wie wichtig euch diese Funktion ist. Deshalb ist dies nun sehr bequem mit den wiederverwendbaren Bemerkungen möglich.

Die neuen, wiederverwendbaren Bemerkungen müssen nur einmal angelegt werden und lassen sich dann zukünftig mit einem Klick zuweisen. Einrichten könnt ihr die wiederverwendbaren Bemerkungen, indem ihr in der Anwesenheit auf das Bemerkungssymbol mit der Sprechblase klickt.

 

 

Nun können nach einem Klick auf der + beliebige Informationen als Text und mit einem Bild versehen eingegeben werden. Diese Zustände können zu jedem Schüler in jeder Unterrichtsstunde durch anklicken zugewiesen werden. Ein paar Ideen:

 

 

Einige dieser Bemerkungen sind möglicherweise so essentiell, dass diese nicht im Menü versteckt sein sollten. Dafür gibt es die Box „In Anwesenheit anzeigen“.

 

 

So markierte Bemerkungen mit Bild stehen bei genug Platz in der Anwesenheit neben den bereits bekannten Informationen wie z.B. „Hausarbeiten vergessen“ zur Verfügung, um direkt angeklickt werden zu können. So können u.a. schnell Unterrichtsbeobachtungen wie „Gute Mitarbeit“ erfasst werden. In einigen Fächern lohnt es sich auch, neue Bemerkungen hier anzuzeigen. So möchten Sportlehrer z.B. oft erfassen, ob ein anwesendes Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht teilgenommen hat.

 

 

Die so angelegten Bemerkungen werden wie immer zum Schüler zusammengerechnet und in den entsprechenden Zusammenfassungen angezeigt. So behaltet ihr immer die Übersicht.

 

von |April 13th, 2018|Android, Handbuch, iOS, Neues Handbuch, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Unterrichtsbeobachtungen und Bemerkungen einfach vergeben und schnell wiederverwenden mit TeacherStudio

Geburtstage in TeacherStudio

Geburtstage werden in TeacherStudio in den Kontaktinformationen zum Schüler und im Kalender ganz oben am jeweiligen Tag angezeigt.

Damit jeder Lehrer rechtzeitig gratulieren kann, werden außerdem Benachrichtigungen im Benachrichtigungsbereich des Betriebssystems angezeigt. Ihr seht hier die „heutigen“ Geburtstage und die Geburtstage der letzten, laufenden und nächsten Woche.

Über die Benachrichtigung könnt ihr auch gleich zu den Kontaktinformationen des Schülers navigieren, um von dort z.B. eine Geburtstagsmail zu schreiben.

von |März 6th, 2018|Android, iOS, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Geburtstage in TeacherStudio

Flexibel Unterrichtsplanungen anpassen mit TeacherStudio

Unterrichtsplanung
Jeder Lehrer kennt das Problem: Krankheit oder andere Termine verursachen Stundenausfall. Die komplette Unterrichtsplanung verschiebt sich damit nach hinten. In TeacherStudio ist es zum Glück ganz einfach, die bestehende Unterrichtsplanung in solchen Situationen anzupassen.
Absagen von Einzelstunden
Beim Absagen einer Stunde sorgt ein Haken bei „Unterrichtsplanung automatisch anpassen“ dafür, dass die Planung in der ausgefallenen Stunde auf den nächsten Unterrichtstermin im Kurs geschoben wird. Befindet sich dort bereits eine Planung, wird auch diese verschoben usw.

Verschoben werden dabei Stundenthema, -beschreibung, die Vorbereitungscheckliste und verknüpfte OneNote-Seiten.
Absagen von Tagen
Analog funktioniert dies auch beim Absagen (mehrerer) Tage bei längeren Abwesenheiten.

Manuelles Verschieben
Es kommt in der Planung natürlich auch öfters vor, dass eine Stundenplanung verschoben werden soll, ohne dass ein Grund zum Absagen einer Stunde vorliegt. Dies lässt sich unter Windows 10 leicht im Kalender bewerkstelligen. Das Kontextmenü auf den Unterrichtsstunden wurde um Menüpunkte erweitert, die es erlauben, Planungen schnell und einfach in die Vergangenheit oder Zukunft zu verschieben.

Weitere Verbesserungen
Fertige Checklisteneinträge ausblenden
Viele Einträge in einer Checkliste machen diese lang und unübersichtlich insbesondere wenn bereits eine Mehrzahl der Einträge abgehakt sind. Die abgeschlossenen Einträge können nun bei Bedarf ausgeblendet werden.

Verbesserte Datumsauswahl
In vielen Dialogen muss in TeacherStudio ein Datum eingegeben werden, so z.B. bei der Anlage einer Unterrichtsstunde. Das neue Steuerelement für die Datumseingabe zeigt nun einen mit Touch oder Maus leicht zu bedienenden Kalender, der auch Kontext wie die Wochentage anzeigt und ein schnelles Navigieren ermöglicht. Dieses neue Steuerelement steht nur unter Windows 10 zur Verfügung.

Neue Notensysteme

Österreich – Punkte 4 – 0
USA – Noten A – F
USA – Noten A – F mit Tendenz
Großbritannien – Noten A* – U
Niederlande – Noten 10 – 1
Bulgarien – Noten 6 – 1
Dänemark – Noten 12 – -3
Estland – […]

von |Februar 22nd, 2018|Allgemein, Android, iOS, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Flexibel Unterrichtsplanungen anpassen mit TeacherStudio

TeacherStudio putzt sich heraus

TeacherStudio im neuen Fluent Design
TeacherStudio erstrahlt unter Windows 10 ab sofort in neuem „Fluent Design“. Das bedeutet u.a. dass in einigen Programmbereichen wie dem Seitenmenü das Hintergrundbild durchschimmert. Auch an anderen Stellen werdet ihr neue Transparenz- und Lichteffekte entdecken. Dies steht wie die weiteren genannten Features erst ab dem Fall Creators Update zur Verfügung. Ihr müsst also ggf. eurer Windows aktualisieren, um alle Features nutzen zu können.

Schüler
Unsere Verbesserungen beschränken sich aber nicht auf Windows. Auch für Android und iOS haben wir viel im Angebot.

So werden Schülerbilder jetzt auf allen Systemen runder 😉 dargestellt. Wenn Ihr keine Schülerbilder einrichtet, seht ihr stattdessen die Initialen des Schülers.

Das ermöglicht uns, den Sitzplan kompakter darzustellen. Jeder Schüler nimmt nun weniger Platz ein, so dass wir den Sitzplan jetzt insbesondere unter Android und iOS auch auf kleineren Geräten anbieten können. Weiterhin haben wir die zur Verfügung stehenden Spalten und Zeilen für große Klassenräume erweitert.

Ihr könnt in den Sitzplanoptionen zwischen der vertikalen und horizontalen Ausrichtung der Sitze wählen können. Weiterhin könnt ihr selbst entscheiden, ob der Schülername immer angezeigt werden soll oder nicht.

Wenn ihr doch lieber die Listen anstatt den Sitzplan einsetzen möchtet, habt ihr jetzt ein paar weitere Möglichkeiten. Wenn Ihr das Geschlecht für eure Schüler angebt, könnt ihr in den Optionen nun danach sortieren. Außerdem ist die Anzeige des Namens nach euren Wünschen konfigurierbar.

Zusätzlich zu den kursbezogenen Bemerkungen, könnt ihr nun auch globale Notizen zum Schüler verfassen. Diese seht ihr unabhängig von dem gerade geöffneten Kurs.

Kalender
Der Kalender ist nun besser dazu in der Lage, gleichzeitig stattfindende Termine und Unterrichtsstunden darzustellen. Weiterhin wird die Kalenderwoche in der großen Darstellung angezeigt.

Im Kalender ist es nun auch wesentlich bequemer möglich, Tage ab- und wieder zuzusagen. Gerade bei Krankheiten könnt ihr so einfach eure Abwesenheiten eintragen.

Auf einen Blick

Anpassungen an neues Fluent Design von Windows 10
Für Schüler ohne Bild werden Initialen angezeigt
Viele kleine […]

von |Dezember 4th, 2017|Allgemein, Android, iOS, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für TeacherStudio putzt sich heraus

Unterrichtsplanung in Microsoft OneNote mit TeacherStudio

Verbesserte Unterrichtsplanung: Microsoft OneNote mit TeacherStudio verbinden

 

Viele Nutzer von TeacherStudio verwenden für die Unterrichtsplanung Microsoft OneNote. OneNote ist kostenlos und bietet eine ganze Reihe von Features wie:

Vielfältige Formatierungsmöglichkeiten
Das Anhängen von Dateien und Bildern
Das Einfügen von YouTube-Videos
Das Einbetten von Webseiten
Zeichnen
Stiftbedienung (entsprechende Hardware vorausgesetzt)
Optische Zeichenerkennung (OCR)

Anwendungsbeispiele für Lehrer findet ihr z.B. auf dem Blog von Julian Wagner.

All diese Funktionen können nun für die Unterrichtsplanung in TeacherStudio nutzbar gemacht werden.

Öffnet dazu zuerst eine Unterrichtsstunde und meldet euch mit eurem Microsoft-Konto in der Unterrichtsplanung an.

Jetzt könnt ihr über die OneNote-App-Leiste unten eine beliebige OneNote-Seite mit der gewählten Unterrichtsstunde verknüpfen.

 

 

Im Dialog wählt Ihr das Notizbuch, den Abschnitt und die Seite, die verknüpft werden soll.

 

 

 

Die verknüpfte OneNote-Seite wird geladen und angezeigt. Nun könnt ihr eure Planungen also mit allen Features, die OneNote bietet, eintragen. Ihr könnt Tafelbilder und Dateien anhängen und sogar YouTube-Videos bei Bedarf direkt in TeacherStudio abspielen.

 

 

Wenn ihr auf den Stift klickt, wird die entsprechende Seite in OneNote (Installation der App vorausgesetzt) auf eurem Gerät geöffnet und kann dort mit allen Features, die OneNote bietet, bearbeitet werden. Unter iOS ist dies aus technischen Gründen aktuell noch nicht verfügbar.

In TeacherStudio könnt ihr die angezeigte Seite jederzeit durch Klick auf den Pfeil aktualisieren.
Warum Microsoft OneNote?
Eine ganze Reihe von Gründen hat uns dazu bewogen, die OneNote-Unterstützung zu integrieren:

Es wurde sehr häufig gewünscht. 😉
OneNote ist kostenlos auf allen Plattformen erhältlich.
Alle Funktionen nachzuprogrammieren hätte TeacherStudio unnötig aufgebläht.
Die TeacherStudio-Datenbank bleibt so schnell und klein.
Die Online-Synchronisierung der Daten erfolgt unabhängig von TeacherStudio über OneDrive.
Die Unterrichtsplanung kann einfach wiederverwendet werden. Verknüpft dazu verschiedene Unterrichtsstunden mit denselben Planungen.
Selbst wenn ihr TeacherStudio irgendwann einmal nicht mehr nutzen möchtet, sind eure Planungen immer noch unabhängig davon weiterverwendbar.
Ihr kommt auch ohne TeacherStudio jederzeit an eure […]

von |September 21st, 2017|Allgemein, Android, iOS, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Unterrichtsplanung in Microsoft OneNote mit TeacherStudio

Archivieren von Kursen in TeacherStudio

Hier ist das neue TeacherStudio-Update für Windows 10 und Android:
Archivieren von Kursen
Wenn ihr alte Kurse nicht löschen aber trotzdem die Übersicht bewahren wollt, könnt ihr dies ab sofort erreichen, indem ihr alte Kurse archiviert. Dazu klickt ihr entweder mit der rechten Maustaste auf einen Kurs oder haltet einen Kurs mit dem Finger lange gedrückt. Im nun erscheinenden Menü könnt ihr den gewählten Kurs archivieren.

Der Kurs wird dann auf der Startseite ausgeblendet, die Daten sind aber immer noch über z.B. den Kalender oder durch Navigation von einem Schüler, den ihr noch länger unterrichtet, erreichbar.

Die archivierten Kurse könnt ihr über das Menü in der App-Leiste anzeigen lassen und auch wieder aus dem Archiv holen, damit sie immer dargestellt werden.

Windows
Unter Windows haben wir zudem einige grafische Fehler bei der Auswahl der Notensysteme behoben und weitere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen.
Android
Google hat vor kurzer Zeit die Authentifizierungsmethode für seine Dienste verändert. Damit wir unter Android weiterhin die Nutzung von Google Drive unterstützen können, mussten wir einige Anpassungen vornehmen. Ab sofort ist ein Login zu Google Drive  wieder möglich.

Weiterhin konnten wir die Dateigröße der Android-App um ca. 10MB senken, so dass Updates nun schneller heruntergeladen werden und die App weniger Platz auf euren Geräten in Anspruch nimmt

von |Mai 29th, 2017|Allgemein, Android, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Archivieren von Kursen in TeacherStudio

Fehlzeiten in Doppelstunden mit TeacherStudio einfach berechnen

Im neuesten Update für TeacherStudio (Windows 8.1, Windows 10, Android ab 4.3) sind viele Verbesserungen enthalten. Dies ist das erste Update, in dem wir für Windows und Android gleichzeitig Features veröffentlichen.
Doppelstunden
TeacherStudio erleichtert das Berechnen von Doppelstunden. Unterrichtsstunden können als „Doppelstunden“ markiert werden. Das kann bei der Anlage der Unterrichtsstunde oder auch nachträglich erfolgen. Fehlzeiten in diesen Stunden werden doppelt gezählt und in allen Ansichten zusammengezählt dargestellt.

Notenvergabe verbessert
Bei der Notenvergabe könnt Ihr nun wählen, ob abwesende Schüler ebenfalls benotet werden oder nicht.

Im Nachhinein wird euch zusätzlich angezeigt, ob der gerade zu benotende Schüler abwesend ist. So behaltet ihr auch bei späteren Änderungen den Überblick.

Neue Notenschemas
Wir liefern heute ein paar sehr nachgefragte Notenschemas für Deutschland aus:

Deutschland 0-20 Ganze Noten
Deutschland 0-15 Halbe Noten
Deutschland 1-5 mit Tendenz
Deutschland 1-7 mit Tendenz
Deutschland 1-8 mit Tendenz
Deutschland 1-8 Ganze Noten

Weiteres

Performanceverbesserungen beim Anpassen der Anwesenheit und Benotung
Verbesserungen an der Benutzeroberfläche
Behebt möglichen Absturz beim Löschen von Kursen

Windows (Phone) 8.1
Einige  Features, die bereits in Windows 10 und der neuen Android-App integriert wurden, liefern wir nun für Windows (Phone) 8.1 nach.

Zusätzliche Prüfung bei Eingabe von Sicherungs-/Synchronisierungs-Passwort
Neue OneDrive-Schnittstelle für die Synchronisierung im Einsatz
Sicherungen wurden u.U. nicht komplett erzeugt, wenn die App während der Sicherung beendet wurde
Dialog „Note bearbeiten“ zeigte falsche Überschrift
Stabilitätsverbesserungen insbesondere bei der Navigation
Pfingstferien in Berlin berichtigt

Support-Ende: Android < 4.3
Die neuen Features stehen unter Android ab Android-Version 4.3. zur Verfügung. Aktualisiert bitte euer Android, um diese Features nutzen zu können.

Die Synchronisierung der Daten mit neueren Versionen der App wird auf diesen Android-Geräten nicht mehr unterstützt, da die neuen Features Anpassungen an den Datenbanken erfordern. Ihr könnt aber, sofern ihr nur die alten Versionen einsetzt, weiterhin alle Funktionen nutzen und dann bei Gelegenheit Updates für euer Androidgerät einspielen.

von |April 29th, 2017|Allgemein, Android, Update, Windows|Kommentare deaktiviert für Fehlzeiten in Doppelstunden mit TeacherStudio einfach berechnen